Altarbild von Johann Martin SchmidtZustand nach der Abnahme vom desolaten Spannrahmen
Altarbild von Johann Martin SchmidtSchwingschutz, neuer Keilrahmen, Kantenschutz
Altarbild von Johann Martin SchmidtZustand nach der Konservierung
js slider


Home // Mag. Sabine Reinisch // Altarbild von Johann Martin Schmidt

Altarbild von Johann Martin Schmidt

Auftraggeber: Wien Museum 2015

Titel: Maria als Fürsprecherin der Armen Seelen (ehem. Altarbild der Anstaltskapelle des Geriatriezentrums St.Andrä/Traisen)
Künstler: Johann Martin Schmidt gen. „Kremser Schmidt“
Gemälde Öl auf Leinwand
Maße: H x B  280 x 210 cm

Das großformatige Gemälde befand in einem substanzgefährdeten und nicht transportfähigen Zustand.

Die partiell vom desolaten Spannrahmen gelösten Spannkanten, zahlreiche Bildträger- durchstoßungen und stark gelockerte Malschichtbereiche erforderten eine eingehende Konservierung, bevor das Gemälde in das neue Depot des Museums transportiert werden konnte.

Nach der Oberlfächenreinigung, Malschichtfestigung und Sicherung der Risse wurde es auf einen neuen, stabilen Keilrahmen gespannt.

Sollte in Zukunft eine Ausstellung des Gemäldes geplant sein, müssten weitere restauratorische Maßnahmen durchgeführt werden.  







  • Restaurierung und Konservierung: Gemälde, Wandmalerei, Metallobjekte, Skulptur, Polychromie
  • Untersuchung, Beratung und Konzepterstellung
  • Befundung und Dokumentationen: Text, analoge und digitale Fotografie, Videodokumentation
  • Vorbeugende Konservierung: Klima, Aufbewahrung, Transport
  • Kunsthistorische Recherche
  • Schulungen: z.b. für Museumspersonal, Kuratoren, Architekten; Materialkunde; der Umgang mit Museumsobjekten, Klima
  • Ausstellungs- und Sammlungsbetreuung: Zustandsprotokolle, Datenbank
  • Ausrüstung: Niederdrucktisch, mobiles Alu-Arbeitsgerüst, Mikroskop, Luftfeuchtigkeitsmessgerät, Foto und Videoequipment



© Restaurierungen.at // Mag. Eva Kleinsasser // Mag. Regula Künzli // Mag. Sabine Reinisch - Graz 2015